Vorbereitungen für die ROCKNACHT

Der Förderverein der Feuerwehr Herxheimweyher veranstaltet auch dieses Jahr wieder die ROCKNACHT. Am 14.Juli um 20 Uhr ist es soweit.

Die Vorbereitungen hierfür laufen momentan auf Hochtouren. Alle Mitglieder packen mit an um Plakate zukleben und diese aufzuhängen, das Gelände vorzubereiten, für Getränke und Flammkuchen einzukaufen und vieles mehr.

Obwohl bestes Wetter vorhergesagt wurde, sind auch alle Vorkehrungen für eventuellen Regen getroffen.

Einer einzigartigen Nacht steht nichts im Weg.

Feuerwehrübung im Kindergarten

Am Freitag den 6.Juli durfte die Feuerwehr Herxheimweyher den Ernstfall eines Feuers in der Kindertagesstätte Kleine Strolche üben.

Hierfür wurden manuell die Rauchmelder ausgelöst und die Feuerwehr alarmiert. Anders als bei einem tatsächlichen Einsatz, saßen die freiwilligen Feuerwehrmänner und -frauen bereits voll ausgerüstet im Einsatzfahrzeug und konnten sich direkt auf den Weg machen.

Während die Erzieherinnen die Kinder aus dem „brennenden“ Gebäude evakuierten wurde bereits eine Wasserversorgung aufgebaut. Somit konnte der Angriffstrupp schon, mit Atemschutzgerät ausgestattet in das Gebäude vordringen und ein Kind und eine Erzieherin retten.

Während ein anderer Trupp die Suche nach Verletzten fortführte, durften die Kinder wieder dazukommen und ihnen bei der Arbeit zuschauen. Anschließend wurden letzte Berührungsängste überwunden, als die Atemschutzmasken abgenommen wurden und normale, etwas verschwitzte Menschen zum Vorschein kamen.

Wanderpokal geht wiederholt nach Herxheimweyher

Schon zum fünften mal in Folge hat die Jugendfeuerwehr Herxheimweyher beim Jugendfeuerwehrwettkampf in Ramberg den ersten Platz belegt.

Die sieben herxheimweyhrer Kinder bildeten zusammen mit zwei Kindern aus Albersweiler zwei Gruppen. Mit der zweiten Gruppe konnten sie den vierten Platz belegen.

Für den Wettkampf waren Jugendfeuerwehren aus dem Kreis SÜW und Umland angereist, um in Fünfergruppen nacheinander elf Aufgaben zu erledigen, die rund um Ramberg stationiert waren. Bei diesen Spielen liegt der Fokus darauf, den Teamgeist der Kinder zu stärken. Aus diesem Grund sind die meisten so konzipiert, dass die Gruppe, die möglichst reibungslos zusammen arbeitet, das beste Ergebnis erreichen kann. Außerdem haben die Kinder in vielen Spielen die Möglichkeit, ihr bereits gelerntes feuerwehrtechnisches Wissen anzuwenden.

Pokal für die Jugendfeuerwehr

Beim Jugendfeuerwehrwettkampf in Wilgartswiesen hat die Gruppe aus Herxheimweyher am Sonntag den ersten Platz belegt. Insgesamt waren 24 Gruppen aus dem Kreis SÜW und Umgebung zu dem Wettkampf angereist. Herxheimweyher nahm mit zwei Gruppen teil. Eine Gruppe bestehend aus fünf Herxheimweyhrer Kindern und eine Verbandsgemeine- Gruppe zusammen mit Kindern der Insheimer Jugendfeuerwehr. Die Verbandsgemeinde-Gruppe belegte den zehnten Platz, wohingegen die Ortsgruppe mit einigem Vorsprung den ersten Platz erreichte.

Zeitlich versetzt hatten die Teams nacheinander zehn Aufgaben zu erfüllen, die rund um Wilgartswiesen und dem angrenzenden Wald stationiert waren. Bei diesen Spielen wird das Teamwork der Kinder gestärkt und sie können bereits erlernte feuerwehrtechnische Praktiken anwenden. So mussten die Kinder beispielsweise bei einem Spiel als Team so schnell wie möglich alle wasserführenden Armaturen an ein Standrohr bauen.